Seiten

Lilly Lindner, aus "Bevor ich falle", S.176

"Da war ich für die Dauer eines Augenblicks wortstill.
Denn schöne Sätze haben einen Ausklang verdient.
Ohne Unterbrechung."

Filmrezension: Hänsel und Gretel; Hexenjäger - mit Jeremy Renner

 13.09.2013
Eine kurze Meinung von mir zu dem Film "Hänsel und Gretel; Hexenjäger".
Da ich nicht wusste, wie es rechtlich mit dem Bildmaterial aussieht, habe ich es ausgelassen.
Filme dieser Art gucke ich nicht oft, doch dieser recht stumpfe, relativ blutdurchzogene Film hat mich wirklich gut unterhalten!

"Don't eat the fucking candy!" 

Hänsel und Gretel sind seit ihrem traumatischen Erlebnis mit der bösen Hexe aus dem Lebkuchenhaus im Wald Hexenjäger. Gemeinsam streifen sie durch die Wälder um dunklen Hexen den Gar auszumachen und einen bösen Plan zu vereiteln, finden neue Verbündete und machen sich viele Feinde. 1

Den Punkt „Logik“ lass ich jetzt einfach mal ein bisschen außen vor. Ich habe den Film angeschaut und es genossen die Bilder einfach auf mich nieder prasseln zu lassen, unlogische Details sind mir nicht aufgefallen. Die Story ist relativ simpel. Aber die Bilder, Effekte und Personen/Hexen/Trolle sind klasse in Szene gesetzt! 1

Die Hexenjäger lernt man in soweit kennen, als das sie (gern) Hexen zur Strecke bringen. Auch hier ist auf den ersten Blick nicht viel Tiefe vorhanden.
Die Schauspielerei konnte mich auf jeden Fall überzeugen! Die Hexen waren in ihrer Bösartigkeit und (inneren) Hässlichkeit, auch durch passende Effekte unterstützt, einfach genial!
Hänsel und Gretel; lässig und cool, kassieren fleißig Schläge und Schmerzen, können aber ebenso gut austeilen. Die Effekte waren gewiss teilweise etwas überzeichnet, machen aber auf jeden Fall einen Teil des Charmes des Films aus! 2
Ein Hau-drauf-mach-fertig-Film sozusagen. Wirklich ein Spaß und auch nicht allzu gruselig! Düstere Stimmung, die ein oder andere Sequenz zum schmunzeln, tolle Ideen und gute Umsetzung machen den Film „Hänsel und Gretel; Hexenjäger“ wirklich zu einem Spaß!

4 von 4 Rubinen
nach meinem Gefühl:
4 von 4 Rubinen

Eure

Kommentare:

  1. Einer der Filme die einfach absolut nicht mein Fall sind :) aber wenn er dich unterhalten hat dann ist ja gut :)

    Ich weiß gar nicht mehr auf welchem Blog ich dir antworten soll und bleibe jetzt mal bei diesem, da der Post aktueller ist - oder? naja^^

    Lustig, dass du gerade hier schreibt, dass dir nicht klar ist wie das rechtlich aussieht, genau darüber habe ich heute nämlich gepostet :)

    Schade, dass auf dem anderen Blog helle Tranzparenz nicht möglich ist, das fände ich schön...

    Ich mag das Wetter immer noch :P und müde sein tja das kenn ich zu gut!

    Haha, danke für das Frisurenkompliment. Meine Haare haben zurzeit wirklich eine gute Phase, bin richtig stolz auf sie! Hatten sie nämlich noch nicht oft.

    Hab mir das Lied komplett angehört und was soll ich sagen, die Stimmen an sich sind toll. Vor allem die von dem etwas kleineren, voll die tolle raue Stimme. Aber irgendwie ist es mir zu soft, bin eben kein Boygroupfan. Zurzeit höre ich oldschool, wenn du wissen willst was, tada:
    http://www.youtube.com/watch?v=n_cHUGUppk0
    Und zwar in Dauerschleife!

    Och ich finde nicht, dass megageil so eine schlimme Wortwahl ist :D danke für das Kompliment :)
    Und das dir die Bilder gefallen ehrt mich natürlich :)

    Es ist wohl an mir das Wochenende wieder zu beenden und dir einen schönen Monatg zu wünschen. Hoffentlich bist du gut erholt!

    Liebe Grüße
    Sarah

    AntwortenLöschen
  2. Huhu,

    danke für deine Meinung zum Film! Ich überlege schon die ganze Zeit, ob der Film was für mich ist. Ich werds jetzt einfach mal versuchen =)

    LG
    Anja

    AntwortenLöschen

*tralala* ich freu mich über Jeden Kommentar, denn sie erhalten die Freude am bloggen. Ich antworte unter euren Kommentaren, oder auf eurem Blog :)