Seiten

Lilly Lindner, aus "Bevor ich falle", S.176

"Da war ich für die Dauer eines Augenblicks wortstill.
Denn schöne Sätze haben einen Ausklang verdient.
Ohne Unterbrechung."

Gebrabel*-* News zm, mein Büchlein undundund...

20.09.2013
Hallo meine Lieben! 
Ich melde mich heute mit einem Gebrabel-post.:) In letzter Zeit komme ich weniger zum posten und schreiben generell, deshalb so ein kleines update.


1. Seit letzten Sonntag bin ich ein „read Head“! (entschuldigt das Pannefoto, hab grad kein besseres:p)
Eigentlich möchte ich blaue Haare haben, aber es hat sich nicht ergeben, zumal ich sie hätte blondieren müssen, weil meine ein so dunkles braun haben. Ich meine, auf der Packung stand „helles Rot“ und es war wirklich sehr hell, wie Feuer! Aber es gefällt mir trotzdem so wie es ist. :)
Außerdem habe ich jetzt wieder einen stärkeren Sidecut. *-*
(erkennt man leider auf dem Bild nicht sooo gut)

2. 4 Reszis, ein "Kennt ihr schon...?" ausstehend. :)

3. Aua, bin ich die einzige die in letzter Zeit so fiese Kopfschmerzen hat? Ich sollte mal früher ins Bett gehen, aber das ist immer leichter gesagt, als getan...

4. Sooo, kommen wir zum letzten Punkt meines kleinen Gebrabel*-*-Posts.
Mein Büchlein hat nun 105 Seiten!! :)) Zum 100-Seitigen Jubiläum sozusagen gibt es einen kleinen Einblick.


Ich zuckte mit den Schultern und ließ mich auf ein Knie fallen.
Ohne aufzusehen wusste ich, dass Jemand den Raum betreten hatte. Die Luft veränderte sich augenblicklich, knisterte und frohlockte.
Ich blickte auf den reinen Holzboden.
Juula liebe Gäste. Wächter, es ist mir eine Ehre!“
Wir durften aufstehen und ich blickte in das schönste Gesicht, dass ich jemals gesehen hatte.
Funkelnde regenbogenfarbige Augen, volle Lippen, eine kleine Nase und Haare bis zu den Hüften in dunklem Blau.
Sie lächelte und es verschlug mir die Sprache.
Juula Emily.“ Ich kippte fast hintenüber, als diese vollkommene Fee einen Knicks andeutete. Vor mir.
 (...)
Plötzlich packte mich eine rasende Wut und ich wollte ihnen hinter her um sie so grausam abzuschlachten, wie sie es bei meinen Eltern getan hatten.
Ich lehnte mich schon leicht nach vorne und wollte das Pferd anspornen, als ich wieder die kleine Hand von Groul auf der Schulter spürte und den Wächter vor mir stehen sah.
Beide schüttelten leicht den Kopf. Ich nickte und holte zitternd Luft.
Ich wusste, dass es eine Gelegenheit geben würde, irgendwann.
Ich spürte etwas kaltes und feuchtes an meinem Gesicht. Es war klein. Unsicher strich ich mit dem Finger über meine kalte Haut. Er war an der Spitze nass. Erstaunt blickte ich mich um und konnte selbst in der frühen Dämmerung die weißen Punkte um mich herum tanzen sehen. Vereinzelt fielen sie zu Boden.
„Schnee!“, stieß ich überrascht hervor und versuchte ihn aufzufangen.
Der Wächter und Groul blickten besorgt nach oben.
„Wir müssen uns beeilen.“
  (...)
 Eure <3

Kommentare:

  1. Ich finde deine roten kurzen Haare super! Ich selbst hatte einige Jahre so Kurze. :)

    AntwortenLöschen
  2. Ahh habe die Frisut gefunden, gefällt mir sehr, eine Bekannte hatte ne Zeit lang fast die gleiche Frisur, jetzt ist sie erblondet :) ich mag es so gern mir Tücher ins Haar zu knoten, sieht sehr süß aus. Blau ist natürlich eine tolle Haarfarbe, aber halt auch ziemlich krass. Ich hätte gerne mal diese rosaorangene Haarfarbe, so apricotmäßig oder grün, grün fände ich auch gut :) außerdem überlege ich mir die Haare wieder kurz zu schneiden, gaanz kurz auch mit Undercut so ähnlich wie du. Aber andererseits will ich sie auch lang und und... ich weiß nicht. Was denkst du ;)

    Antworte dir bald auf den Rest deines Kommentars.

    Alles Liebe
    Sarah

    AntwortenLöschen

*tralala* ich freu mich über Jeden Kommentar, denn sie erhalten die Freude am bloggen. Ich antworte unter euren Kommentaren, oder auf eurem Blog :)