Seiten

Lilly Lindner, aus "Bevor ich falle", S.176

"Da war ich für die Dauer eines Augenblicks wortstill.
Denn schöne Sätze haben einen Ausklang verdient.
Ohne Unterbrechung."

Elemental Assassin 2; Spinnentanz - Jennifer Estep

17.04.2014
Verlag: Piper-Verlag
Spinnentanz
Quelle: Verlag
Seiten: 448
Preis: (D) 12,99 € (A) 13,40

Band 1: Spinnenkuss
Band 2
Band 3: Spinnenjagd

Vielen Dank an den Piper-Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars!

Ich war total überrascht, als ich den zweiten Band erhalten habe; angenehm überrascht. Unglaublich, dass es nun schon den zweiten Band gibt - ebenso fesselnd und spannend wie Band 1!

"Sie ist eine eiskalte Killerin, doch die Vorzüge des sexy Detectives Donovan Caine lassen selbst die gefürchtete 'Spinne' Gin Blanco dahinschmelzen. Aber da geschieht ein Mordanschlag. Ausgerechnet in ihrem Restaurant! Das kann die Magierin nicht auf sich beruhen lassen. Doch Neugier kann bekanntlich tödlich sein." (Klappentext) 1

Ein sehr guter Folgeband, das kann ich nicht anders sagen. Eine weitere gut durchdachte Episode aus Gin's doch eher ungewöhnlichem Leben als Auftragsmörderin. Von der ersten Seite an war ich wirklich gefesselt, hatte klare Bilder vor Augen und habe das Erzählte miterlebt. Einfach wie Gin neue Seiten an sich entdeckt, wie nebenbei aus dem Ruhestand gerissen wird und immer mehr versteht, finde ich sehr genial verknüpft. Meiner Meinung nach gibt es zeitweise zwar zu viele Wiederholungen in ihren Gedanken und die ein oder andere Durststrecke (die wirklich kurz sind), ansonsten aber greifen die Ereignisse sehr gut ineinander und die Charaktere agieren logisch - im Großen und Ganzen ein weiterer mitreißender Roman! (Die eine erotische Stelle hat mich persönlich nicht gestört, aber das muss jeder selber entscheiden). 1

Das Cover finde ich noch schöner als das von Band 1 (und das war schon sehr ausdrucksstark!). Die schönen grün-blauen Farbverläufe in der Schrift und Gin's Spinnenrune haben einen Bezug zur Geschichte und bilden als einzige Farben einen schönen leuchtenden Kontrast zu dem schwarzen  Hintergrund, dem weißen Schriftzug des Titels und dem schwarz-weißen Abbild des Frauengesichtes. Wie ich den nach unten gerichteten Blick der Frau (Gin) deuten soll, weiß ich nicht ganz. 1

Die Charaktere gehen erneut in ihren Rollen auf ohne rauszufallen.
Der Detective nervt mich mit seinem Gehabe zwar ziemlich, aber das macht das Ganze noch unterhaltsamer.
Gin ist erneut die Frau, die sich voll unter Kontrolle hat, sie ist sehr stark und denkt gut nach, was mir gefällt. Es ist ihr ziemlich egal, was Fremde über sie denken und sie hat klare, recht gut begründete Vorstellungen. Und trotz ihres Berufes ist sie mir sehr sympathisch und ihre Vorgehensweise nachvollziehbar...
Auch ihr charmanter Bruder Finn, die so gegensätzlichen Zwergenschwestern als Einheit und auch die weiteren wunderbar eingewobenen Nebencharaktere wirken authentisch und machen einen Teil des Spaßes aus, den dieses Buch bereitet! 1

Der Schreibstil passt einfach wie auf den 'Leib' geschneidert zu dieser Geschichte - rasant, flott, manchmal amüsant, vulgär und so gut wie immer mitreißend! Jennifer Estep erweckt zum zweiten Mal eine ganze Stadt mit all ihren Eigenheiten, Gewohnheiten und vielen Bewohnern zum Leben; Top! 1
Eine Lange Rezension - um es kurz zu machen; ein gelungener Folgeband und wieder kann ich sagen: ich kann es kaum erwarten den dritten Band zu lesen!

5 von 5 Rubinen
nach meinem Gefühl:
4,5 von 5 Rubinen

Bisous
Eure <3

Kommentare:

  1. Schöne Rezi!
    Ich habe das Buch auch schon hier liegen und bin sehr gespannt. Band 1 war ja schon klasse:)

    LG und einen schönen Abend,
    Claudia

    AntwortenLöschen
  2. Yeah! Ich hab ihn auch schon hier liegen und freue mich wahnsinnig weiterzulesen! Nach deiner Bewertung zu urteilen kann es ja nur gut werden! :)
    LG Nazurka

    AntwortenLöschen

*tralala* ich freu mich über Jeden Kommentar, denn sie erhalten die Freude am bloggen. Ich antworte unter euren Kommentaren, oder auf eurem Blog :)