Seiten

Lilly Lindner, aus "Bevor ich falle", S.176

"Da war ich für die Dauer eines Augenblicks wortstill.
Denn schöne Sätze haben einen Ausklang verdient.
Ohne Unterbrechung."

.Das Schicksal ist ein mieser Verräter.The fault in our stars.

16.06.2014
Einen wunderschönen Fußball-Abend euch da draußen!

"Du hast mir innerhalb meiner gezählten Tage eine Ewigkeit geschenkt und ich kann dir gar nicht sagen, wie dankbar ich dir für unsere kleine Unendlichkeit bin."

Es war gestern so weit - seit Donnerstag läuft der Film nun im Kino - seit Donnerstag kann ich es kaum erwarten - gestern hab ich ihn endlich gesehen.
Ich hab mir meine "Kino-Freundin" geschnappt 
(ich gehe mit ihr in fast alle Buchverfilmungen) 
(nicht, dass ich sie mir hätte schnappen müssen, sie ist mehr als freiwillig mitgekommen)
und "Das Schicksal ist ein mieser Verräter" im Kino angeschaut.
Was soll ich sagen? 
Brillant! 
Fantastisch! 
Unglaublich grandios! 
Umhauend! 
Was könnte ich anderes tun, als diesen wunderschönen Film in den Himmel zu loben?


Bei dem Buch war ich so berührt, geschockt, ergriffen, habe alles durchlebt, zusammen mit Hazel und Gus. Ich habe geweint wie ein Baby, micht nicht mehr einbekommen und musste das Buch zeitweise aus der Hand legen, weil ich nicht weiter lesen konnte (vor Tränen).
(Habe vorhin einen Beitrag gelesen von wegen "schwaches Geschlecht", aber hey, ich hab absolut kein Problem damit, bei Büchern und Filmen zu weinen)

"Wieso starrst du mich so an?"
"Weil du hübsch bist."

Fast der ganze Kinosaal hat geweint (mich eingeschlossen).
Allein bei der Szene relativ am Anfang im Krankenhaus (ohne spoilern zu wollen), hatte ich das erste Mal Tränen in den Augen - eine Gänsehaut von Anfang an unvermeidbar.
Die schlimmste Stelle, wo ich mich kaum noch eingekriegt habe, war einfach die im Auto zum Ende hin. Ich wusste was kommt, dass diese Stelle kommen würde, ich dachte mir nur "Oh nein, oh scheiße" und dann gab es kein Halten mehr.
Auch die ganze Szene im Anne Frank Haus war... krass. Ich habe mitgefiebert, mitgefrüchtet.

"Okay?"
"Okay."

Die Darsteller hätten nicht besser sein können. Ich habe ihnen ALLES abgekauft, jeden Satz, jede Mimik. Shailene Woodley (Hazel Grace) ist so wunderschön und eine so begabte Schauspielerin.
Ansel Elgort (Gus) ist so sympathisch, von seinem ganzen Auftreten her.
Und natürlich Nat Wolff (Isaac). Auch er hat einer wunderbare Leistung abgeliefert. 
Als Team harmonieren sie perfekt! Sie sind so erschreckend glaubwürdig, echt und ehrlich in ihrer Rolle. Vor allem auch Laura Dern in der Rolle von Mrs. Lancaster ist atemberaubend - sie zeigt die andere Seite. Was eine solche Situation mit den Eltern macht. Sie spielt fantastisch.

Ich glaube, dass das die beste Liebesgeschichte ist, die je gedreht wurde.
Over&Out

Eure <3

Kommentare:

  1. Du machst mich ja ganz neidisch :)!
    Ich konnte den Film noch nicht schauen wegen Zeitmangel, aber ich muss unbedingt hin!

    LG Piglet ♥

    AntwortenLöschen
  2. Hach ja der Film war so rührend...ich war glaib ich noch nie im Kino und bemerkte so viele ehrliche Gefühlsregungen beim Publikum...von Schmunzeln, übers Rotz und Wasser heulen war alles dabei - ein tolles Kinoerlebnis. :)
    Lg Nina

    AntwortenLöschen

*tralala* ich freu mich über Jeden Kommentar, denn sie erhalten die Freude am bloggen. Ich antworte unter euren Kommentaren, oder auf eurem Blog :)