Seiten

Lilly Lindner, aus "Bevor ich falle", S.176

"Da war ich für die Dauer eines Augenblicks wortstill.
Denn schöne Sätze haben einen Ausklang verdient.
Ohne Unterbrechung."

Kein Rockstar für eine Nacht - Kylie Scott

06.12.2014
Nach der zuvor gelesenen schweren Kost war es eine nette, erfrischend kurzweilige Geschichte.

An dem Morgen nach ihrem 21. Geburtstag wacht Evelyn auf, und ist nicht allein. Was sie nicht weiß - der Mann neben ihr ist ein gefeierter Rockstar und seit der vorhergegangenen Nacht ihr Ehemann.
Sie beschließen sich scheiden zu lassen, doch der Rummel, der bis dahin um ihre Person herrscht ist Evelyn zu viel. 
Sie fliegt zu ihm nach L.A. um dort in Sicherheit zu sein, ihre Familie zu schützen und die Scheidungspapiere zu unterschreiben. Doch alles ist viel komplizierter als gedacht und kommt irgendwie ganz anders als geplant... 1

Ich sag's direkt: Diese Liebesgeschichte, dieses Buch, lebt von ausführlich beschriebenem Sex.
Wer so etwas absolut nicht mag, sollte besser die Finger davon lassen. Für alle denen es egal ist oder die dem nicht ganz abgeneigt sind ist es vollkommen in Ordnung.
Zum Glück gibt es neben dem aber auch eine ziemlich süße Handlung mit schön gezeichneten Charakteren und witzigen, authentischen Dialogen.
Mir erschien die Handlung in sich logisch, sie selbst hat auch tiefer gehende Aspekte, schließt schwerere Themen wie Alkohol- und Drogensucht und Traumata (Bsp: Verlassen-werden) ein.
Sie entwickelt sich wirklich schön und zieht den Leser gnadenlos mit. 1

Das Cover ist nichts übermäßig besonderes. Irgendwie ein typisches Cover für so ein Buch und an sich nicht sehr aussagestark. Aber trotzdem ist es nett anzusehen.  0,5

Die Charaktere sind wie bereits kurz erwähnt sehr schön ausgearbeitet und eingesetzt.
Es gibt auch unsympathische Charaktere, aber das gehört eigentlich zu einem guten Buch dazu; die Hauptcharaktere selbst gehören nicht zu der unsympathischen Fraktion.
Schön zu beobachten ist ihre Entwicklung; Ev hat auf mich anfangs noch recht kindlich gewirkt, eher unsicher und überfordert. Aber mit dem Fortlaufen der Handlung gewinnt sie eine gewisse Reife und wirkt insgesamt erwachsener.
David ist unheimlich süß. Einerseits hat er eine geheimnisvolle Art, man fragt sich, was er verbirgt und was hinter manchen Aussagen und Handlungen steckt. Und andererseits ist er erfrischend offen.
Sie wirken sehr authentisch und menschlich, was ein enormer Pluspunkt ist. 1

Anfangs habe ich an dem Schreibstil eher gezweifelt - er erschien mir ungelenk und ein wenig unkoordiniert. Wenn die Autorin über verschiedene Dinge, Details aus dem Leben und über Ev und deren Gedanken geschrieben hat, war es in den ersten 2-3 Kaptiteln nicht so schön flüssig.
Aber, ein riesengroßes "Aber", das hat sich komplett gewendet! Man ließt sich ratz-fatz durch diese schön erzählte Geschichte, muss immer wieder über die flapsigen Dialoge schmunzeln und fühlt mit dem Protagonisten. Die Autorin beschreibt sehr anschaulich. 1
Kylie Scott gestaltet mit diesem Buch eine schöne, leichte und spannende Geschichte die gut durchdacht ist und fesselt. Man fühlt mit den Charakteren und ist ganz hin und weg von dieser sich entwickelnden, intensiven Liebesgeschichte.

4,5 von 5 Rubinen
nach meinem Gefühl:
4,5 von 5 Rubinen

Alles Liebe <3
Eure

Kommentare:

  1. Huhu :)
    Eine sehr schöne Rezension ;) Das Buch will ich auch noch unbedingt lesen.

    Liebe Grüße von einer neuen Leserin :)
    Jenny
    http://jennybuecher.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, dann willkommen unter den Rubinen! ;)

      Da schaue ich gleich mal bei dir vorbei
      Liebe Grüße
      Rubin:)

      Löschen

*tralala* ich freu mich über Jeden Kommentar, denn sie erhalten die Freude am bloggen. Ich antworte unter euren Kommentaren, oder auf eurem Blog :)