Seiten

Lilly Lindner, aus "Bevor ich falle", S.176

"Da war ich für die Dauer eines Augenblicks wortstill.
Denn schöne Sätze haben einen Ausklang verdient.
Ohne Unterbrechung."

Gebrabel *-* Buchernte, München, Alltagsgeschehen und andere "Katastrophen" :p

Grüß Gott!

Frisch gebacken wieder da, aus dem kalten Bayern, gibt es viel zu erzählen!

Beginnen wir am besten mit der Buchernte, die mich wirklich einfach GLÜCKLICH macht! :)
Hier ein großes DANKESCHÖN an den...


... Bloomoon-Verlag für dieses wunderschöne Exemplar von
"Auracle; Ein Mädchen, zwei Seelen, eine Liebe" von Gina Rosati über BloggDeinBuch.de.

Zwei Seelen, ein Körper
Die 16-jährige Anna Rogan ist ein ganz normaler Teenager – hätte sie nicht die Gabe, unbemerkt ihren Körper zu verlassen. Astral besucht Annas Seele die entlegensten Winkel des Universums. Reisen, deren Schönheit Anna genießt, deren Gefahr sie jedoch übersieht – bis es zu spät ist.

Als Taylor, Annas Klassenkameradin, bei einem dramatischen Unfall ums Leben kommt, kann Anna plötzlich nicht mehr zurückkehren: Denn die umherwandernde Seele der Verstorbenen hat ihren Körper besetzt - und weigert sich mit aller Kraft, ihn zu verlassen. Hilflos muss Anna zusehen, wie sie sich einen Spaß daraus macht, ihr neues „Revier“ mit Piercings und Tattoos zu markieren. Doch als Taylor sich auch noch daran macht, Annas besten Freund Rei zu verführen, entspinnt sich ein mörderischer Zweikampf: um Annas Körper – und um Reis Herz. (Quelle: bloomoon.de)


...Carlsen-Verlag für diese geniale Ausgabe des graphic novels "Wie ein leeres Blatt" von  Pénélope Bagieu und Boulet!

Pénélope Bagieu variiert in WIE EIN LEERES BLATT das klassische Thema einer Heldin mit Gedächtnisverlust auf ebenso wunderbare wie originelle Weise. Die junge Pariserin Eloise kommt eines Abends auf einer Bank zu sich und weiß nicht mehr, wer sie ist. Langsam erforscht sie ihr eigenes, leider viel zu banales Leben, in dem sie sich weder als Geheimagentin noch als Klon ihrer Selbst oder als Verbrecherin entpuppt. Ohne je herauszufinden, was ihr zugestoßen ist, ergreift sie die Chance und beginnt ihr Leben noch einmal neu - wie ein leeres Blatt.
(Quelle: Carlsen.de

p.s. dieses Buch habe ich auch schon durch, deshalb wird schon bald die Rezension folgen! :)

So, das wäre es erst mal von der Buchernte, switchen wir einmal weiter zu Bayern!
Die letzte Woche habe ich nämlich in Bayern verbracht, nähe München.
Und es ist einfach unglaublich, was es alles zu sehen gibt, und was man alles erleben kann! Ja, es war etwas kalt, aber so lange es nicht regnet, kann es mir wirklich nur recht sein. :)

Ich meine, wir waren in einem Kino, für nur 45 Personen! Es liegt im Bayerischen Hof und als wir dort ankamen, standen dort ganz viele Polizeiautos und – Motorräder, als Eskorte für den franz. Premierminister! Im Kino selbst wurden uns die Plätze angewiesen. Und jetzt nicht so einfache Kinositze ohne Beinfreiheit, nein nein, Sofas mit massenhaft Freiheit für die Beine, einer kleinen Lampe auf dem schmalen Tisch für jeden Platz und eine Karte um Getränke zu bestellen! Man kann sich aussuchen, ob man salziges oder süßes Popcorn haben will (das Süße bekam eben diese Süße durch Puderzucker verliehen) und nach auserlesener Werbung (zum Beispiel für maßgeschneiderte Anzüge) und keiner Langnese Werbung gingen dann alle Lichter aus, man konnte sich entspannt in die weichen Kissen zurück lehnen, die Beine ausstrecken und den Film genießen...

(Den Film „Hitchcock“ kann ich nur empfehlen!)


Als wir uns auf den Rückweg gemacht haben, war es schon dunkel. Es war sehr frisch, aber es lag irgendwie eine Ruhe in der Luft.
In einer Straße zwischen den beiden Karstadt Häusern schallte uns plötzlich Musik entgegen. Klare Töne einer Sängerin. „Empire State of mind“.
Je weiter wir darauf zugingen, desto deutliche wurde es. Um die Ecke saß eine Frau mit einem Mann unter einem steinernen Dach und sang aus vollem Hals unterstützt von einer Gitarre und einer Trommel.
Durch ihre Position, die sie unter dem Stein bezogen hatten, hallte es ganz wundervoll und bekam einen vollen Klang. Viele Leute standen drum herum, filmten und hörten zu.

Für solche Momente und Erlebnisse lohnt sich das Leben einmal mehr! :)

Mit diesem Post wünsche ich euch einen tollen Start in die Woche, und hoffe, dass auch bei euch die Sonne hervorlugt!
Alles liebe wünscht euch
Rubin <3 :))

p.s. entschuldigt bitte die komische Schrift bei dem Alltagsgeschehen, irgendwie hat das grad nicht so hingehauen, wie ich wollte.. -.-
mal wieder ein paar zeichnerische Grüße, ist noch nicht fertig aber naja :))



Kommentare:

  1. Wie angenehm muss so ein Kinosaal sein? So etwas sollte es bei mir in der Nähe auch geben ;)

    Die Zeichnung ist wirklich schön, auch wenn es noch nicht fertig ist. Gefällt mir trotzdem schon mal.

    Auch dir einen schönen Start in die Woche!

    lg bibi (:

    AntwortenLöschen
  2. Bayern :)Ich weiß schon dass hier schön ist ;)
    Ja hoffentlich wird es am Wochenende endlich schöner, schließlich muss ich am Sonntag mein kurzes Kleid anziehn ;)

    Naja aber es wird jede Stunde mit gestellten Aufgaben vertreten... manchen Lehrern ist das zwar egal aber das sind leider nur wenige :/

    Schönes Wochenende :)
    Weisselilie

    AntwortenLöschen

*tralala* ich freu mich über Jeden Kommentar, denn sie erhalten die Freude am bloggen. Ich antworte unter euren Kommentaren, oder auf eurem Blog :)