Seiten

Lilly Lindner, aus "Bevor ich falle", S.176

"Da war ich für die Dauer eines Augenblicks wortstill.
Denn schöne Sätze haben einen Ausklang verdient.
Ohne Unterbrechung."

Filmrezension: Snow white and the huntsman – mit Kristen Stewart

Meine Meinung:
Auf jeden Fall ein Bomben-Film, der das Märchen mal ganz anders darstellt, diese Version gefällt mir wirklich gut!

Thema:
Dieses mal ist Schneewittchen/Snow white kein hilfloses Mädchen, dass sich in den Wald zu den Zwergen flüchtet und dort putzt. Dieses Mal ist sie eine Kriegerin, die für die Menschen kämpfen und die böse Königin stürzen will.
Der Film ist nicht bunt oder fröhlich, sondern düster und packend. Auch der Jäger wird anders verkörpert, denn dieses Mal hilft er Snow white, indem er mit ihr geht und mit ihr kämpfen will.
Auch die Vergangenheit der jeweiligen Personen ist anders, düsterer und trauriger.

Aber natürlich finden sich auch Aspekte die dem Originalmärchen gleichen, z:b. Die Zwerge, oder der Kuss (…).

Logik:
Ich meine, es ist ein Märchen. Ich saß da schon ein ums andere Mal und habe mich gefragt, wieso da jetzt plötzlich ein Pferd ist und scheinbar auf sie wartet, oder warum der Hof so viele Pferde hat.
Aber darüber sehe ich gerne hinweg, immerhin ist es ein Märchen (mit deutlichem Hang zu Science fiction).

„Cover“:
AUch das Bild find ich einfach geil. Man sieht die drei Hauptfieguren, die böse Königin, Snow white und den Huntsman.
Auf mich macht es einen geheinisvollen und gefährlichen Eindruck, denn es ist düster. Im Hintergrund ist glaube ich eine Armee und die Königin ist umgeben von Raben.

Charaktere:
Dazu steht auch schon etwas beim „Thema“.
Wie gesagt, Snow white ist ganz anders, als Schneewittchen, einfach tougher, stärker, auch der Jäger ist anders. Er ist ein Trunkenbold, der seine Sorgen ertränken will, doch er nimmt Snowwhite sozusagen auf und ich muss schon sagen, er hat einen gewissen Charme.. :D
Auch die Zwerge sind deutlich anders, es sind Diebe und Trinker mit einer schlimmen Vergangenheit, doch im Grunde sind sie ebenso gut und charmant.
Die böse Königin ist natürlich noch extremer. Sie ist durch und durch böse, unterdrückt und tötet und gibt alles für ihre Jungheit (?).

Schauspielerei:
Die Schauspieler spielen sehr überzeugend, sie bringen einen dazu mitzufiebern. Sie sind ein gutes Gespann und passen perfekt zu einander.
Ich finde man merkt, dass sie sich super in ihre Rollen hinein gefunden haben und bringen es dementsprechend rüber.

Fazit:
Den Film würde ich mir wieder und wieder anschauen.
Er ist einfach super, fesselnd, überzeugend, er hat sozusagen das Gesamtpaket. Wer ihn also noch nicht gesehen hat, dem lege ich wärmstens ans Herz, dass er dies nachholt, ob im Kino oder auf DVD. Schade, dass der Film nicht in 3D war, die Effekte hätten bestimmt auch super dazu gepasst!

5 von 5 Rubinen
nach meinem Gefühl:
5 von 5 Rubinen

Kommentare:

  1. Mir hat der Film auch ausgesprochen gut gefallen!
    Allerdings nervt mich der Gesichtsausdruck von Kristen Stewart... Der ist immer derselbe, egal welcher Film... :/

    AntwortenLöschen
  2. Naja, Hübschsein heißt nicht gleich, dass man gut schauspielern kann :D

    AntwortenLöschen

*tralala* ich freu mich über Jeden Kommentar, denn sie erhalten die Freude am bloggen. Ich antworte unter euren Kommentaren, oder auf eurem Blog :)